Heizen im Bauunternehmen

Als eine Baufirma uns bat, eine grosse Wohnanlage vorübergehend zu beheizen, war AS KLIMA MIETEN bereit zu helfen. Die Herausforderung lag darin, zwei neu errichteten Gebäuden so zu beheizen, dass die Baumaterialien adäquat trocknen würden. Der für das Projekt verantwortliche Bauleiter wurde mit potenziellen Verzögerungen konfrontiert und wollte dieses Szenario um jeden Preis vermeiden.

Einer unserer Spezialisten besuchte den Standort, um die Umgebung und die geeignetste Lösung für die Installation zu bewerten.

Zwei FH111-Heizgeräte mit indirekter Verbrennung wurden ausserhalb der Gebäude aufgestellt. Dank der Verwendung von geeigneten Schläuchen wurde die Zirkulation grosser Mengen warmer Luft gewährleistet.

Im Angebot bat der Kunde ausdrücklich um eine temporäre Heizlösung, um die Betriebskosten auf ein Minimum zu beschränken. Unsere FH111-Einheiten haben einen thermischen Wirkungsgrad von 92% und reduzieren bei voller Auslastung den Ölverbrauch.

Beide Maschinen wurden so konfiguriert, dass die Temperaturen zwischen 18 und 21⁰C gehalten werden konnten. Diese Bedingungen gelten als die günstigsten für die Trocknung von Baumaterialien. Durch die Anmietung der Heizgeräte halfen wir dem Kunden in einer kritischen Phase seines umfangreichen Bauprogramms, indem wir die Trocknungszeiten beschleunigten und gleichzeitig den Zustand der Materialien bewahrten.

Er war sehr zufrieden mit unserem Service und dem Fachwissen unseres Spezialisten, der vor Ort war, um Heizöl zu tanken und sicherzustellen, dass alles wie geplant funktionierte.